Gesundheit und Sport

Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa bringen einige Begleiterscheinungen mit sich, die sich nicht nur auf Beruf und Freizeit auswirken. Du wirst mit medizinischen Fragen konfrontiert, die sich gesunde Menschen nur selten stellen müssen. Zum Thema Gesundheit gehört auch die Frage, ob und wie viel Sport bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn ratsam ist.


Fisteln als Begleiterscheinungen bei Morbus Crohn

Vielleicht gehörst du auch zu den Morbus-Crohn-Patienten, die bereits im Krankheitsverlauf perianale Läsionen hatten. 35% der Morbus Crohn Patienten entwickeln perianale Fisteln.1

Komme ich mit CED als medizinischer Spender in Frage?

Medizinische Spenden können Leben retten und sind aus der Krankenversorgung nicht mehr wegzudenken. Doch kommen von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa Betroffene überhaupt als Spender in Frage?

Energieräuber Fatigue bei CED

Die Ursachen für andauernde Abgeschlagenheit können vielfältig sein. Doch wer dauerhaft für die Erledigung einfachster Dinge oder Treffen mit Freunden zu erschöpft ist, sollte hellhörig werden.

Sportlich #TrotzCED?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt 150 Minuten moderaten Sport pro Woche. Doch gilt diese Regel auch für CED-Betroffene? Bisher gibt es dazu keine einheitliche Empfehlung. Vieles spricht aber dafür, dass Sport auch bei CED eine positive Auswirkung auf das körperliche und mentale Wohlbefinden haben kann.2

1. Dignass, Tabelle 1, Wichtige extraintestinale Manifestationen chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen und ihre Häufigkeit. (Mod. nach Schölmerich [17])
2. Heimo H. Wenzl, Körperliche Aktivität, Bewegung und Sport bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, J. Gastroenterol. Hepatol. Erkr.2018-16:72–79, Okt 2018.
https://link.springer.com/article/10.1007/s41971-018-0035-9